Laden...

Max Höhn Vita

Friseur aus Leidenschaft

1988

beendet Max Höhn seine Ausbildung zum Friseur bei Friedel Weinand in Boppard sowie bei Alexandre de Paris in Genf.

1990 – 2001

arbeitet Max Höhn an mehreren deutschen Bühnen als Schauspieler sowie administrativ bei Film & TV. Parallel widmet er sich bei Vidal Sassoon und John Frida (beide London) sowie Sally Hershberger (L. A.) der Weiterentwicklung seiner Haarschneidekunst.

2005

eröffnet Max Höhn seinen ersten Friseursalon in der Schröderstrasse in Berlin-Mitte.

2010

vergrößert Max Höhn sein Unternehmen und zieht in neue Räumlichkeiten in der Schröderstr. 10 in Berlin-Mitte.

Max Höhn achtet darauf, dass seine Mitarbeiter sich gut in seinem Unternehmen aufgehoben fühlen, in Harmonie und respektvoll miteinander arbeiten, um so das Bestmögliche aus sich herauszuholen und sich sowohl frei als auch kreativ entfalten können: Zum Wohle der eigenen Seele und zum Wohle des Gastes.

Und übrigens: Max Höhn hat ein Buch geschrieben über den Zusammenhang von Haaren und Astrologie. Mehr Infos hier:

Zum Astrofriseur

Max Höhn Vita

Friseur aus Leidenschaft

1988

beendet Max Höhn seine Ausbildung zum Friseur bei Friedel Weinand in Boppard sowie bei Alexandre de Paris in Genf.

1990 – 2001

arbeitet Max Höhn an mehreren deutschen Bühnen als Schauspieler sowie administrativ bei Film & TV. Parallel widmet er sich bei Vidal Sassoon und John Frida (beide London) sowie Sally Hershberger (L. A.) der Weiterentwicklung seiner Haarschneidekunst.

2005

eröffnet Max Höhn seinen ersten Friseursalon in der Schröderstrasse in Berlin-Mitte.

2010

vergrößert Max Höhn sein Unternehmen und zieht in neue Räumlichkeiten in der Schröderstr. 10 in Berlin-Mitte.

Max Höhn achtet darauf, dass seine Mitarbeiter sich gut in seinem Unternehmen aufgehoben fühlen, in Harmonie und respektvoll miteinander arbeiten, um so das Bestmögliche aus sich herauszuholen und sich sowohl frei als auch kreativ entfalten können: Zum Wohle der eigenen Seele und zum Wohle des Gastes.

Und übrigens: Max Höhn hat ein Buch geschrieben über den Zusammenhang von Haaren und Astrologie. Mehr Infos hier:

Zum Astrofriseur

Max Höhn Vita

Friseur aus Leidenschaft

1988

beendet Max Höhn seine Ausbildung zum Friseur bei Friedel Weinand in Boppard sowie bei Alexandre de Paris in Genf.

1990 – 2001

arbeitet Max Höhn an mehreren deutschen Bühnen als Schauspieler sowie administrativ bei Film & TV. Parallel widmet er sich bei Vidal Sassoon und John Frida (beide London) sowie Sally Hershberger (L. A.) der Weiterentwicklung seiner Haarschneidekunst.

2005

eröffnet Max Höhn seinen ersten Friseursalon in der Schröderstrasse in Berlin-Mitte.

2010

vergrößert Max Höhn sein Unternehmen und zieht in neue Räumlichkeiten in der Schröderstr. 10 in Berlin-Mitte.

Max Höhn achtet darauf, dass seine Mitarbeiter sich gut in seinem Unternehmen aufgehoben fühlen, in Harmonie und respektvoll miteinander arbeiten, um so das Bestmögliche aus sich herauszuholen und sich sowohl frei als auch kreativ entfalten können: Zum Wohle der eigenen Seele und zum Wohle des Gastes.

Und übrigens: Max Höhn hat ein Buch geschrieben über den Zusammenhang von Haaren und Astrologie. Mehr Infos hier:

Zum Astrofriseur